"BEI TAG UND BEI NACHT ist ein Höhepunkt des diesjährigen Festivals: Ein wunderbarer Film, authentisch und spannend."                                                                                                (Wolfgang Steininger)

 

"Noch nie zuvor wurde ein so realistisches Bild der wertvollen Arbeit eines Landarztes gezeichnet wie vom Dokumentarfilm „Bei Tag und bei Nacht“... Herausgekommen ist ein grandioses Werk, das durch seine Authentizität, Ästhetik und Schlichtheit überzeugt...Eine große Stärke des Films liegt darin, dass er den Überlebenskampf zweier Berufsgruppen miteinander verknüpft."                                                                                                                                                                                                            (Kärntner Ärztezeitung)                                  

"Als Zuseher bekommt man einen Einblick in eine Welt, zu der man sonst keinen Zugang findet. Besseres lässt sich über einen Dokumentarfilm nicht sagen. Die Aussage Paul Cézannes, dass man die Dinge festhalten müsse, bevor sie verschwinden, die Guttner in einem Interview zitiert, fasst die Haltung seines Films perfekt zusammen."    (Filmtipps Markus Vorauer, KirchenZeitung)

 

„BEI TAG UND BEI NACHT ist eine poetische Näherung – und in gewisser Weise ein Nachruf auf eine sterbende Berufung, denn mit Beruf ist das Dasein des Bergdoktors nur unzureichend beschrieben. Dass Heimat auch etwas Vergehendes ist, macht dieser Film einmal mehr deutlich – keineswegs larmoyant, sondern echt und ehrlich staunend über eine Welt, die bald nicht mehr sein wird... Hans Andreas Guttner gelingt es, mit BEI TAG UND BEI NACHT dieser ländlichen Kultur ein positives Denkmal zu setzen - in ruhigen Bildern und mit dem Hereinnehmen der Menschen aus der Einschicht, dem Weiler, dem Dorf. Dass Heimat auch etwas Vergehendes ist, macht sein Film einmal mehr deutlich - keineswegs larmoyant, sondern echt und ehrlich staunend über eine Welt, die bald nicht mehr sein wird. "                                                                                                       (DIE FURCHE)

                                                                                               

 

"Es ist die unaufgeregte, wahrhaftige Authentizität dieser Dokumentation, die uns so fesselt und gleichzeitig einer Wehmut im Herzen Raum gibt, sind dies doch Einblicke, die absolut nichts mit der Fiktion verkitschter TV-Arztserien gemein haben. Wie dieser Streifen unseren Blick für eine gewachsene Solidargemeinschaft schärft, in der einer keine Mühen scheut, für alle da zu sein - bei Tag und bei Nacht - , ist geerdetes Kino am Puls einer Realität, die nichts beschönigt und doch Berührendes parat hat."                                                                                                                     (KRONE)                                                                                                                                                                                                    

"BEI TAG UND BEI NACHT ist eine in jeder Hinsicht unsensationelle Dokumentation - und zugleich ein Film, der einen tiefen Sog entfacht und den Betrachter fast magisch ins Geschehen hineinzieht...

Filmisch arbeitet Regisseur Hans Andreas Guttner oft mit langen Einstellungen, die viel Ruhe ausstrahlen - und in dieser Ruhe liegt die Kraft. Je länger der Film dauert, umso mehr verliert man sich in den Bildern. Man lässt sich hineinfallen in ein alpines Idyll, das alles andere als idyllisch ist. Aber man spürt, dass die Solidarität und die Erdverbundenheit der Menschen in dieser abgeschiedenen Welt ein hohes Gut ist."

 (Gunther Baumann in Filmklicks)

 

"Ohne dabei wehleidig oder kitschig zu werden, zeigt Hans Andreas Guttner sehr authentisch, wie hart und mühselig dieses Leben ist. Das allmähliche Verschwinden des Berufs des Landarztes bzw. der Landärztin, des bergbäuerlichen Berufs und der dörflichen Infrastruktur ist von einer „Melancholie des Verlustes“ durchdrungen."                                                                                                                     (Bundesministerium BF/JMK)

 

 

"Das Ergebnis ist ein einfühlsames Filmporträt, das mit gewaltiger Bildsprache punktet. Auch wenn der Zwickenberger Dialekt vielleicht nicht für jeden sofort verstehbar ist, dieser Film braucht nicht viele Worte, um „unter die Haut“ zu gehen ... Eine Glanzleistung ist auch die Filmmusik von Lars Kurz, die das Unbehagen, das durch die Filmaussage entsteht, enorm unterstützt. In seiner Eigenkomposition baut Kurz die Musik zwar auf lokalen Tönen auf, durchbricht diese aber, indem er unter anderem in das Klavier Löcher bohrt und auf einem kaputten Akkordeon spielen lässt. Das Ergebnis kann sich nicht nur hören lassen, es schafft in seiner Schrägheit tiefe Emotion."                                                                                   (mein Bezirk.at)

 

 

 

"Nicht Erklärungen dominieren, sondern Sinneseindrücke, Licht, Geräusche, Bilder und Originaltöne entwerfen eine authentische, tiefgründigere Wirklichkeit." 

                                                           (Gerhard Pirker, Dolomitenstadt.at )   

 

 

"BEI TAG UND BEI NACHT ist ein essayistischer Film, ohne Kommentar und ohne große Gesten. Guttner setzt bewusst nicht auf die spektakuläre Inszenierung, denn seine Bilder, seine Szenen sind für sich mächtig genug. Es geht hier ums genaue Hinschauen, um die vielen hochspannenden Details, die das große Ganze erst ausmachen."                                                 (Gini Brenner, Skip Magazin)

 

Kleine Zeitung:     FILM DER WOCHE 4 Sterne

Wiener Zeitung:      FILMTIPP  4 Sterne 

Falter:                  EMPFEHLENSWERT.  “Ganz schöner Dokumentarfilm”

Krone:                       FILMTIPP
Filmclicks:                FILMTIPP  4 Sterne 
oe.24at:                   KINO-HIGHLIGHT DER WOCHE
ÖAN:                        FILMTIPP  4 Sterne

PREVIEW

Am 18.8 um 20:45 läuft BEI TAG UND BEI NACHT im Open Air Kino des Volkskinos, im eindrucksvollen Ambiente des Burghofes im Zentrum von Klagenfurt. Hauptdarsteller und Regisseur sind anwesend. Wir freuen uns auf Euch! 

 

 

http://www.volkskino.net/open-air-kino-burghof/

 

 

HEIMATFILMFESTIVAL FREISTADT

Das Heimatfilmfestival Freistadt (24.8 - 28.8.16) hat BEI TAG UND BEI NACHT Nacht für das diesjährige Festivalprogramm eingeladen. Wir freuen uns über die Einladung! Regisseur ist anwesend.

       

WALSER HERBST

BEI TAG UND BEI NACHT wurde zum "steilsten Festival mitten in den Bergen" am 7.9.16 um 18.00 Uhr eingeladen. Wir freuen uns!  

Der Regisseur ist anwesend.

       

BEI TAG UND BEI NACHT wurde zum 15. Filmfestival Radstadt (9.11. - 12.11.16) eingeladen.

http://www.daszentrum.at/wp-content/uploads/programmheft_neu.pdf

 

KINOSTART

Polyfilmverleih startet BEI TAG UND BEI NACHT am 14.10.2016 in den Kinos

 

http://verleih.polyfilm.at


Premierentour

5. Oktober 2016

Filmcasino Wien

Hauptdarsteller und Regisseur sind anwesend

9. Oktober 2016

Cinema Paradiso St. Pölten

Regisseur ist anwesend

10. Oktober 2016

Cinex Lienz 

Protagonisten und

Regisseur sind anwesend

 

           11. Oktober 2016

            Filmstudio                       Villach     

              Hauptdarsteller und

              Regisseur sind                         anwesend

           12. Oktober 2016

            Leokino                             Innsbruck

              Regisseur ist                             anwesend

           13. Oktober 2016

          Moviemento Linz

              Regisseur ist   

              anwesend

         14. Oktober 2016

         Das Kino Salzburg

           Hauptdarsteller

           und Regisseur sind

           anwesend

       16. Oktober 2016

       Programmkino Wels

        Regisseur ist anwesend